Am 13. Und 14. März 2024 war das Jahnsportforum in Neubrandenburg nicht nur ein Ort des sportlichen Wettkampfs, sondern auch ein Schauplatz für die Zukunft. Die Messe vocatium Neubrandenbrug öffnete ihre Tore und viele interessierte Schülerinnen und Schüler aus der Region kamen, um sich Informationen rund um das Thema Ausbildung und Studium einzuholen. Mittendrin präsentierte sich das RBB GeSoTec Neubrandenburg.

Mit einem Stand, der zum Anfassen und Mitmachen einlud, zogen wir viele Interessierte in unseren Bann. Vertreten durch unsere talentierten Auszubildenden aus den Bereichen Pflege und Physiotherapie, sowie engagierte Lehrkräfte, boten wir einen Einblick in die vielfältigen Möglichkeiten unserer Ausbildungen.

Die Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten zeigten nicht nur ihr Fachwissen, sondern luden zum aktiven Mitmachen ein. Balancetraining war nur eine der vielen spannenden Aktivitäten, die sie den Besuchern näherbrachten. Mit spielerischen Übungen und praxisnahen Tipps vermittelten sie die Faszination ihres Berufsfeldes.

Die Pflegeabteilung beeindruckte mit einer realistischen Darstellung von Pflegeszenarien. An einer Pflegepuppe konnten Interessierte das Blutabnehmen üben und erste Einblicke in die Welt der Pflege gewinnen. Durch einfühlsame Beratungsgespräche standen die Auszubildenden und Lehrkräfte jederzeit bereit, um Fragen zu beantworten und Unsicherheiten zu beseitigen.

Durch umfassende Beratungsgespräche konnte auch die Abteilung Sozialpädagogik punkten und mit Sicherheit die eine oder andere Schülerin und den einen oder anderen Schüler für sich gewinnen.

Unser interaktiver Stand war ein Magnet für Besucher und Besucherinnen, ob Schülerinnen und Schüler auf der Suche nach ihrer Berufung oder Eltern, die ihren Kindern bei der Entscheidungsfindung zur Seite standen. Durch die Kombination von Information und Unterhaltung konnten wir nicht nur die angemeldeten Interessenten begeistern, sondern auch viele weitere neugierige Köpfe anlocken.

Die Messe vocatium war mehr als nur eine Veranstaltung – sie war ein Tag voller Inspiration und Möglichkeiten. Wir sind stolz darauf, Teil dieses Ereignisses gewesen zu sein und freuen uns darauf, auch in Zukunft junge Talente auf ihrem Weg zu begleiten. Wer weiß, vielleicht haben wir an diesem Tag den Funken entfacht, der zu einer erfolgreichen und erfüllenden Karriere führen wird.

Text/Fotos: Annika Kittler und Ann-Christin Schult